Vortrag "Hüft- und Kniegelenksersatz" am 21.06.2017

Der ärztliche Direktor des Landesklinikums Scheibbs, Herr Oberarzt Dr. Erwin Schwaighofer referierte am Mi, den 21. Juni 2017 im Gasthaus Böhm in Persenbeug über künstliche Gelenksersätze.

Vor einer zahlreichen Schar an interessierten BesucherInnen erläuterte Herr OA Dr. Schwaighofer  wie die großen Gelenke der unteren Extremität aufgebaut sind und welche Probleme zu einem künstlichen Gelenksersatz führen. Sehr plastisch und humorvoll zeigte der Vortragende, wann und wie ein künstliches Hüft- oder Kniegelenk eingesetzt wird. 

Die mittlerweile sehr verkürzte Rehabilitationszeit auf Grund der modernen Operationstechniken und die lange Haltbarkeit eines künstlichen Gelenkes zeigen auf, dass es sich nicht lohnt zu lange zuzuwarten, wenn die Schmerzen unerträglich werden. Die langen Wartezeiten auf einen Operationstermin im Landesklinikum Scheibbs stellen dem Krankenhaus ein gutes Zeugnis aus. Wenn man allerdings schon sehnlichst auf Grund der Schmerzen auf einen Operationstermin wartet, kann das durchaus zu einer großen Belastung werden.

Abschließend kann gesagt werden, dass ein künstliches Gelenk durchaus zu einer Verbesserung der Lebensqualität führt, wenn sich die Erwartungen des oder der Betroffenen im realistischen Bereich befinden. Herr OA Dr. Schwaighofer wurde mit großem Applaus verabschiedet und die Verantwortlichen des Vereines Soziales Persenbeug Gottsdorf bedanken sich für die Bereitschaft über dieses sehr aktuelle Thema zu referieren.

  • 20170621_180817
  • 20170621_180822
  • 20170621_180832
  • 20170621_193445

Simple Image Gallery Extended